Epilepsie und B12-Mangel

Betrifft nicht nur den Austrailan Shepherd – Mini Aussie sondern von alle Rassen!

Avocado-Öl*Gentest ! zur Feststellung – fehlen des Cobalamin Rezeptors*

Wiederholte epileptische Anfälle können auch beim Hund oft eine Manifestation von B12-Mangel sein.
Krebs, Neurologische Krankheiten, Fruchtbarkeitstörungen usw usw sind auch oft die Folgen eines B 12 Mangels.

Immer mehr Hunde erkranken an Epi zwecks chronischem B 12 Mangels, oft auch mit einem Folsäuremangel verbunden. Damit hängt so vieles zusammen…

Fehler bei der Fütterung (besonders bei tragenden Hündinnen ) oder einer angeborenen Blockierung. B12 wird fast ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln, wie Fleisch, Leber, Nieren, Fisch, Eiern und Milchprodukten gefunden. Die ursprüngliche Quelle von B12 in der Natur sind jedoch Bakterien. Diese Bakterien sind die einzigen Lebewesen, die fähig sind, Vitamin B 12 (bei Mensch und Tier im Darm ) herzustellen.

Hunde sollten m. E. 2-3 x in der Woche Geflügel- oder Rinderleber erhalten! Soja und Spirulina blockieren die Aufnahme von B 12.
Anästhesien mit Lachgas (N20) verbrauchen B12 in Verbindung mit z. B. HD-Untersuchungen, Kastration usw.
Vor allem auch Impfungen, die Thimerosol und andere Quecksilber-Verbindungen enthalten reduzieren den Vitamin B12 Speicher drastisch. (Molecular Psychiatry Apr 2004).
Oder aber Schimmelpilze in der Umgebung und in Nahrungsmitteln, interferieren mit der normalen Funktionsweise von Vitamin B12. (Anyanwi EC and others. Scientific World Journal 2004 Aug;4:736-45).

Vitamin B12 in Zusammenhang mit Folsäure ist an vielen Körperprozessen beteiligt, inklusive der Herstellung von DNA, roten Blutkörperchen und der Isolierschicht (Myelin), schützt Nervenzellen und ist für die Weiterleitung von Signalen im Nervensystem verantwortlich.

Weil der Absorptionsprozess kompliziert ist entwickeln viele Menschen und auch Hunde – besonders ältere im Laufe ihres Lebens – einen (erworbenen) B12-Mangel, obwohl sie mit ihrer Nahrung reichlich Vitamin B12 zuführen. Ich persönlich lasse z. B. seit vielen Jahren Pankreas testen, wenn da etwas nicht in Ordnung ist kommt es leicht zu Problemen der Vitamin B Aufnahme.

Der Mangel tritt auch dann auf, wenn Epi Medikamente verbreicht wurden! Damit erklärt sich auch das Hunde die fälschlicherweise Epi Medikamente bekommen haben, nach Feststellung des Irrtums und absetzen dieser Medikamente immer unter Anfällen leiden. Die Schäden sind nicht mehr reparabel!

Ich habe aktuell einen solchen traurigen Fall in meiner Familie. Kann man sich Hoffnung machen, dass es bei Hunden sorgfältiger gehandhabt wird als beim Menschen? Nein :-(

Ich habe heute von einem weiteren Fall aus Holland erfahren, eine Hündin bekam mit 1 ½ Jahren Epi Anfälle. Es wurde ein B 12 Mangel festgestellt und eine Gluten Unverträglichkeit. Seit der Hund Gluten frei gefüttert wird und B 12 erhält ist er frei von Anfällen.

Vielleicht sind diese Informationen für manchen Hundehalter wertvoll und können dadurch einigen Hunden das Leben erleichtern.

Quellen von Vitamin B12

Noch was neues :-) Es gibt eine alternative zu Leber. Durch die Symbiose des Sanddorns ( Mikroorganismus Aktinomyces ) entsteht in den Samenschalen des Sanddorns eine hohe B 12-Konzentration, wie sie nur von Leber bekannt war.

Rindsfilet,85 Gramm
2.4 mcg

Hühnerbrust, eine Hälfte
0.3 mcg

Joghurt
1.4 mcg

Milch, eine Tasse (nicht erhitzt)
0.9 mcg

Ei klein, hartgekocht (bitte nur das Eigelb geben)
0.6 mcg

Rindsleber, ca. 90g – 100g
49.9 mcg

Kalbsleber, 100 g
60 mcg

Forellen, wild, 85 Gramm
5.4 mcg

Forellen aus Fischfarm, 85 Gramm
4.2 mcg

Lachs, 85 Gramm
4.9 mcg

Quelle:
Einen ausführlichen Bericht: Das vergessene Vitamin B 12, finden sie auf der englischsprachigen HP- von Weston Price.

http://www.westonaprice.org/basicnutrition/vitaminb12.html

Silke Löffler
Rosebud of Crana-Aussies