Rasseportrait - Standard AUSTRALIAN SHEPHERD

Man nehme:
Intelligenz
Charakterstärke
Arbeitswille
und Schönheit!

Der Australian Shepherd, liebevoll Aussie genannt, ist ein freundlicher Hund mittlerer Größe, der zu den Hütehunden zählt. Dieser äußerst attraktive Hund versucht seinem einmal akzeptierten Besitzer mit Eifer alles Recht zu machen. Er ist daher in den richtigen Händen ein sehr leicht zu erziehender und lernfreudiger Zeitgenosse.

Obwohl der Aussie zu den aktiven Hunden zählt, ist er in der Wohnung sehr angenehm und integriert sich unmerklich. Als Hütehund benötigt er jedoch eine anspruchsvolle Beschäftigung und täglichen Auslauf. Intelligenz und Lerneifer sind kaum zu übertreffen, sollten gefördert und in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Jeder einzelne Hund hat seine eigene Persönlichkeit, mit seinen ganz speziellen Vorlieben, Talenten und Schwächen. Diese Anlagen zu erkennen, erfordert langjährige Erfahrung und Beobachtungsgabe. Ein verantwortungsvoller Züchter wird dafür Sorge tragen, dass jeder einzelne Welpe den speziell für ihn richtigen Platz im Leben erhält. Je nach Begabung kann man einen Aussie z. B. für Agility, Flyball, Obedience (= Unterordnung), als Reit- oder Begleithund, Trickdog, Rettungshund, Therapie- oder Blindenhund erfolgreich einsetzen. Einem Aussie sind in den richtigen Händen kaum Grenzen gesetzt. Am wichtigsten für diesen Hund ist es jedoch, mit seiner geliebten Bezugsperson zusammen zu sein, auch wenn es nur mal eine “langweilige” Autofahrt ist. Der Aussie ist im allgemeinen eine robuste und langlebige Hunderasse.

Sein Fell ist bei mittlerer Länge ausgesprochen pflegeleicht, nicht fettend und witterungsfest. Durch die verschiedenen Farben und Abzeichen ist jeder Hund ein Unikat.

Die ausschließlich anerkannten Farben sind: Black, Blue Merle, Red (hellrot bis dunkelbraun), Red Merle. Alle Farben dürfen weiße und/oder kupferfarbene Abzeichen haben. Weiße Abzeichen am Rumpf, halb oder ganz weiße Köpfe entsprechen nicht dem US-Rassestandard.

Die Augenfarben sind:

Brown (bernstein bis dunkelbraun) vorwiegend bei Black und Blue Merle
Amber (gelb bis grün) vorwiegend bei Red und Red Merle
Blue (wasser- bis himmelblau) vorwiegend bei Blue und Red Merle,
selten auch bei Black und Red

Nasen, Augenlider und Lippen müssen entsprechend der Fellfarbe pigmentiert sein. Black und Blue Merle = Schwarz; Red und Red Merle = Lederfarben.

Merle/Merle-Anpaarungen führen zu schweren genetischen Defekten, hauptsächlich Taubheit und Blindheit, und sind daher in Deutschland verboten! Seit dem 01.06.1998 ist das Kupieren der Ruten laut Tierschutzgesetz untersagt. Der laut US-Rassestandard kupierte (Docked) oder mit natürlicher Stummelrute (NBT = Natural Bobtail) vorkommende Hund wird daher in Zukunft häufig mit verschiedenen Rutenlängen zu sehen sein. An einer kompletten Rute befindet sich meistens eine weiße Schwanzspitze. Die Widerristhöhe liegt bei Hündinnen zwischen 46 cm und 54 cm, bei Rüden zwischen 51 cm und 59 cm.
Ein mit Sorgfalt gezüchteter und aufgezogener Aussie hat eine hohe Lebenserwartung, die durch eventuelle Schönheitsfehler wie z. B. Stehohren, geringe Farbfehler oder einen fehlenden Zahn nicht beeinträchtigt wird. Jeder Züchter hat sein Idealbild eines Australian Shepherds, das jedoch vom Rassestandard nicht wesentlich abweichen sollte.

Leider wurden und werden in der Zucht (nicht nur mit dieser Rasse) grobe, nicht gutzumachende Fehler begangen. Viele Hunderassen wurden durch Geldgier, Unwissenheit und sorgloses Verhalten hoffnungslos kaputtgezüchtet. Schwerwiegende Wesensveränderungen, quälende körperliche Mängel und eine immer geringer werdende Lebenserwartung sind die Folge! Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!

Züchten heißt Veredeln, nicht Vermehren!

Es gäbe noch so viel zu schreiben! Sollte Ihr Interesse an einem Aussie geweckt sein, wählen Sie nur einen erfahrenen Züchter Ihres Vertrauens! Ein Züchter, der mit Leib und Seele seinen Hunden verschrieben ist, wird Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. “Eine Kette ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied”. Eventuelle Wartezeiten und lange Anfahrten sollten kein Hindernis darstellen, um den Freund für´s Leben zu finden. Jeder Liebhaber dieser außergewöhnlichen Hunderasse sollte einen Teil dazu beitragen, das Ansehen und die Vielseitigkeit des Australin Shepherds zu erhalten! Wenn Sie bereit sind, einem Aussie jederzeit Liebe und Verständnis entgegen zu bringen, bekommen Sie dies 1000-fach zurück!

Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde!